Was bin ich (mir) wert?

22.07.2009 von Boris Springer

Das ist eine Frage des Selbstwertes. Unsere Antwort hierauf hängt von der Einstellung zur eigenen Person ab. Viele Menschen wissen gar nicht, wie sehr sie von anderen geschätzt werden. Sie haben deshalb ein Selbstbild, das deutlich schlechter als ihr Fremdbild ist. Soll heißen: andere denken positiver über uns, als wir das selber tun.

Wie können wir unseren Selbstwert steigern? Zum Beispiel, indem wir in ruhigen Minuten über uns nachdenken, statt in Wartezeiten Wände anzustarren. Fragen an uns selbst könnten sein: Was sind unsere Talente, was erledigen wir “mit links”, was machen wir gerne und warum? Welchen Wert haben wir für uns, für unsere Familie, die Freunde, ja, auch für “unser” Unternehmen? Hierbei kommen erstaunliche Ergebnisse zu Tage, die unser Leben bereichern!

Fragen Sie auch Vertraute, was diese an Ihnen schätzen. Ihre Frage ist ungewöhnlich und wird zunächst Erstaunen hervorrufen. Jede Antwort steigert Ihren Selbstwert und Sie fühlen sich besser. Versprochen!

Kehren Sie den Spieß auch um: Sagen Sie Anderen ungefragt, was Sie an ihnen schätzen und loben Sie bewusst. Das verwirrt  manche, steigert deren Selbstwert und es kostet Sie nichts. Und Sie ernten garantiert mindestens ein Lächeln.

Herzlichst
Ihr
Boris Springer

Lesen Sie am nächsten Mittwoch: Warum werden Namensschilder getragen?

Foto: Springer

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Eine Frage der Einstellung

27.12.2020 von Boris Springer

„Ich habe mir vorgenommen, unsterblich zu sein. Bisher hat es funktioniert!“ ist ein flapsiger Spruch, der – auch vom Verfasser – gerne genommen wird, wenn es um den eigenen Tod geht. Wer kann, wer mag sich das schon vorstellen: zu sterben und dann „einfach weg“ zu sein?

Und da bisher noch keine(r) nachweislich wiedergekommen ist, ...

Weiterlesen …

Ein Virus freut sich auf Weihnachten

22.12.2020 von Boris Springer

Wir leben in einer Zeit, die die Menschheit in dieser Form noch nicht mitgemacht hat. Zweifellos gab es schon Epidemien und Pandemien, aber die Voraussetzungen, dagegen ankämpfen zu können, waren noch nie so gut wie heute.

Selbstverständlich ist es für die meisten von uns ungewöhnlich, einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. Besonders Brillenträger, die ...

Weiterlesen …

Kommen Sie mir bloß nicht mit Fakten!

20.12.2020 von Boris Springer

Als Nutzer auch der linken Gehirnhälfte wird es einem manchmal schwer gemacht. Welches „Geschwurbel“ lässt man unkommentiert stehen, wozu äußert man sich? Zu letzterem habe ich mich entschieden, als sich in meiner Facebook-Timeline ein gesponserter Artikel fand, unter dem ein (mich) erschreckender Kommentar stand.

Die Werbung ...

Weiterlesen …