Hallo – Wer da?

02.09.2009 von Boris Springer

Haben Sie auch schon mal bei den beiden Familien mit den häufigsten Namen Deutschlands angerufen, obwohl diese (fast) gar nicht im Telefonbuch stehen? Gemeint sind die Familien ”Hallo” und ”Ja”. Warum landen wir immer wieder bei diesen, obwohl sie in den aktuellen Verzeichnissen Deutschlands kaum eingetragen sind? ”Hallo” ist ein gutes Dutzend Mal vertreten, die Familie ”Ja” sucht man vergebens.

Was spricht gegen die – dem Anrufer gegenüber höfliche – Meldung mit Vor- und Nachname? Dieser weiß dann sofort, mit wem er/sie es zu tun hat und sollte sich ebenfalls sofort mit vollständigem Namen vorstellen. Das ist ebenfalls ein Akt der Höflichkeit, des Respekts und der gegenseitigen Wertschätzung.

Die ”Ja”- und ”Hallo”-Meldungen haben übrigens seit der Telefon-Akquise-Seuche nicht zugenommen. Diese wird lediglich als Alibi benutzt.

Und warum Vor- und Nachname? Weil unser Name aus beiden besteht! Was antworten Sie auf die Frage nach dem Namen der Bundeskanzlerin? ”Angela Merkel”. Richtig, keiner sagt ”Merkel”.

Herzlichst
Ihr
Boris Springer

Lesen Sie nächste Woche: Netzwerke = Moderner Klüngel?

Foto: www.pixelio.de; Fotograf: Andreas Morlock

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Eine Frage der Einstellung

27.12.2020 von Boris Springer

„Ich habe mir vorgenommen, unsterblich zu sein. Bisher hat es funktioniert!“ ist ein flapsiger Spruch, der – auch vom Verfasser – gerne genommen wird, wenn es um den eigenen Tod geht. Wer kann, wer mag sich das schon vorstellen: zu sterben und dann „einfach weg“ zu sein?

Und da bisher noch keine(r) nachweislich wiedergekommen ist, ...

Weiterlesen …

Ein Virus freut sich auf Weihnachten

22.12.2020 von Boris Springer

Wir leben in einer Zeit, die die Menschheit in dieser Form noch nicht mitgemacht hat. Zweifellos gab es schon Epidemien und Pandemien, aber die Voraussetzungen, dagegen ankämpfen zu können, waren noch nie so gut wie heute.

Selbstverständlich ist es für die meisten von uns ungewöhnlich, einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. Besonders Brillenträger, die ...

Weiterlesen …

Kommen Sie mir bloß nicht mit Fakten!

20.12.2020 von Boris Springer

Als Nutzer auch der linken Gehirnhälfte wird es einem manchmal schwer gemacht. Welches „Geschwurbel“ lässt man unkommentiert stehen, wozu äußert man sich? Zu letzterem habe ich mich entschieden, als sich in meiner Facebook-Timeline ein gesponserter Artikel fand, unter dem ein (mich) erschreckender Kommentar stand.

Die Werbung ...

Weiterlesen …