Wer anderen hilft, lebt glücklicher

23.09.2009 von Boris Springer

Hilfsbereitschaft sollte in unserer Gesellschaft selbstverständlich sein. Sollte. Ist sie oftmals auch, dennoch wird immer wieder über raue Sitten geklagt. Rowdytum im Straßenverkehr nähme zu, in den Unternehmen herrsche eine Ellbogen-Mentalität und die Höflichkeit im Umgang miteinander sei auch schon besser gewesen. Und Ehrenamtler sind tatsächlich immer schwerer zu finden.

Da kommen zwei Studien gerade recht, die zeigen, dass positives Verhalten und Fairness anderen gegenüber für beide Seiten besser ist. In einer Untersuchung fanden Psychologen heraus, dass diejenigen glücklicher sind, die Geld nicht nur für sich selber ausgeben. Bei einer Befragung von 600 Personen stellte sich heraus, dass Menschen, die ihr Geld “sozial” ausgeben, an Hilfsorganisationen spenden oder etwas  für andere kaufen, zufriedener und glücklicher sind als jene, die sich nur selber etwas gönnen. In einer anderen Untersuchung wurde die Aktivität von Hirnzentren gemessen, die bei Belohnungen aktiv sind. Hier stellte sich heraus, dass Menschen dann glücklicher sind, wenn ihr Gewinn, Ihre Belohnung fair war, also im Rahmen blieb. War der (hier getestete finanzielle) Gewinn zu groß, sprach das Belohnungszentrum weniger an.

Daraus lässt sich folgern: Belohnen wir uns doch selber und kümmern uns um unser eigenes Glück. Und zwar in einer Form, die anderen hilft, die andere wertschätzt, die sich nicht übervorteilt und die unseren Mitmenschen gegenüber fair ist.
Auch ohne diese genannten wissenschaftlichen Untersuchungen wissen wir doch schon lange, dass wir uns besser fühlen, wenn wir anderen die Tür aufgehalten haben, die Vorfahrt gewährten oder freundlich gegrüßt haben. Gleiches gilt für das Danke-Sagen.

Herzlichst
Ihr
Boris Springer

Lesen Sie nächste Woche: Lebenslanges Lernen erhöht den Selbstwert

Foto: www.pixelio.de; Fotograf: Elsa

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Raucherentwöhnung mit Homöopathie

12.01.2021 von Boris Springer

Ein Jahresanfang ist traditionell mit guten Vorsätzen verbunden. Auch wenn jeder andere Tag des Jahres genau so gut geeignet ist, Sinnvolles zu tun, ist der Jahreswechsel besonders beliebt. Mehr Sport treiben, gesünder leben, abnehmen und mit dem Rauchen aufhören sind die bevorzugten ...

Weiterlesen …

Neujahr – Na und?

01.01.2021 von Boris Springer

Nun ist es da, das Jahr 2021, das alle so sehr herbeigesehnt haben. Die Sonne ist aufgegangen, trübe blinzelt sie zwischen Wolken hervor. Die eine dankt der Schöpfung für diesen Tag voller Liebe, der andere überlegt, wie er mit seinem restalkoholisierten Körper es wohl schaffen wird, die spärlichen Reste des erfreulich kleinen Feuerwerks ...

Weiterlesen …

Kater, Stallone oder letzter Tag des Jahres? – Ich kaufe ein i

31.12.2020 von Boris Springer

Ja, es schon eine Krux mit der Rechtschreibung. Die einen hassen sie, einige lieben sie, anderen ist sie schnurzpiepegal. Während sich manche Schüler über Diktate freu(t)en, sind und waren diese vielen anderen verhasst.

Immerhin lässt sich feststellen, dass wir in einer Gesellschaft leben, ...

Weiterlesen …