Ansichtssache

19.05.2010 von Boris Springer

“Alkoholfahrten schlimmer als Ehebruch” titelte Ende Februar die Sonntags-Ausgabe einer Boulevard-Zeitung. Das Meinungsforschungs-Institut Emnid hatte 501 Deutsche gefragt, wie sie verschiedene Handlungen moralisch beurteilen.

Noch beeinflusst vom Rücktritt Margot Käßmanns fiel der Wert für “Trunkenheit am Steuer” mit 9,2 (auf einer Skala von 0 = moralisch einwandfrei bis 10 = moralisch extrem verwerflich) sehr hoch aus. Erstaunlicher als dieser “1. Platz” mögen viele die Tatsache finden, dass “Den Ehepartner betrügen” mit einem Wert von 8,6 erst auf Platz 5 erscheint. Noch hinter “Sozialhilfebetrug” (8,9), “Einen kleineren Geldbetrag bis 10 Euro stehlen” (8,8) und “Üble Nachrede über Arbeitskollegen” (8,7).

Über diese Rangliste lässt sich trefflich diskutieren, die Wertung bleibt Ansichtssache. Tröstlich ist in jedem Fall, dass diese Vergehen allesamt einen hohen Wert bekamen. Und zu hoffen bleibt, dass ihre Häufigkeit zukünftig abnimmt.

Herzlichst
Ihr
Boris Springer

Lesen Sie nächste Woche: Bielefeld – gibt’s nicht!?

Foto: www.pixelio.de; Fotograf: S. Hofschlaeger

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Raucherentwöhnung mit Homöopathie

12.01.2021 von Boris Springer

Ein Jahresanfang ist traditionell mit guten Vorsätzen verbunden. Auch wenn jeder andere Tag des Jahres genau so gut geeignet ist, Sinnvolles zu tun, ist der Jahreswechsel besonders beliebt. Mehr Sport treiben, gesünder leben, abnehmen und mit dem Rauchen aufhören sind die bevorzugten ...

Weiterlesen …

Neujahr – Na und?

01.01.2021 von Boris Springer

Nun ist es da, das Jahr 2021, das alle so sehr herbeigesehnt haben. Die Sonne ist aufgegangen, trübe blinzelt sie zwischen Wolken hervor. Die eine dankt der Schöpfung für diesen Tag voller Liebe, der andere überlegt, wie er mit seinem restalkoholisierten Körper es wohl schaffen wird, die spärlichen Reste des erfreulich kleinen Feuerwerks ...

Weiterlesen …

Kater, Stallone oder letzter Tag des Jahres? – Ich kaufe ein i

31.12.2020 von Boris Springer

Ja, es schon eine Krux mit der Rechtschreibung. Die einen hassen sie, einige lieben sie, anderen ist sie schnurzpiepegal. Während sich manche Schüler über Diktate freu(t)en, sind und waren diese vielen anderen verhasst.

Immerhin lässt sich feststellen, dass wir in einer Gesellschaft leben, ...

Weiterlesen …